Keine Veranstaltungen gefunden

Weibliche B-Jugend siegt in Mainburg

s_960_540_16777215_00_images_mannschaften_Saison_22-23_wB-Jugend.jpg

Die B-Jugend-Handballerinnen der SG Moosburg haben auch im dritten Saisonspiel der Übergreifenden Bezirksliga Mitte 2 ihre weiße Weste behalten und stehen nach dem jüngsten 17:4 (9:3)-Erfolg beim TSV Mainburg als einziges Team in der Tabelle noch ohne Verlustpunkt da (6:0).

Dass die SGM hinter Kirchdorf (7:3) auf Platz zwei rangiert, liegt nur daran, dass Kirchdorf mehr Pluspunkte auf dem Konto hat.

Gegen den TSV Mainburg, mit dem sich die Moosburgerinnen in den vergangenen Jahren schon so manche enge Partie geliefert hatten, lagen die Kräfteverhältnisse diesmal von Anfang an klar auf der Hand: Die SGM zog mit 5:0 davon, Mainburg kam erst in der 18. Minute zum ersten Treffer. Zur Pause betrug das Polster des Gastteams dann sechs Tore.

Im zweiten Durchgang gestattete die SGM dem Gegner in 25 Minuten gar nur noch einen weiteren Treffer, ohne dabei jedoch selber zu glänzen. Das wusste auch das Trainer-Duo Sebastian Samberger/Verena Kirste, das schon wesentlich stärkere Auftritte seines Teams gesehen hat. Angesichts des deutlichen Endergebnisses und der diesmal klaren Unterlegenheit des Gegners gab es aber letztlich nichts zu meckern. Frei nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.

Für die SGM spielten: Karina Erbs (Torhüterin); Liv Kappen (5 Tore), Manuela Berger (5/davon 3 Siebenmeter), Aleta Haxhija (3), Franziska Hallek (2), Charlotte Gruber (1), Pauline Kerscher (1), Victoria Vorreiter, Annika Schwarz, Sophia Wallhöfer und Lara Schiller.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.