Jun
30

Sa. 30.06.2018 10:00 - 10:30

Heimniederlage gegen die SpVgg Altenerding

2016-17_herren.jpg

Vergangenen Samstag empfingen die Moosburger Handballherren die SpVgg Altenerding. Es war das erste Heimspiel der Saison und man bekam es gleich mit einem der „Schwergewichte“ der Bezirksoberliga zu tun.

Trotzdem wollte man versuchen, das Spiel offen zu gestalten und wenn möglich einen oder sogar zwei Punkte in der Moosburger Albinhalle zu behalten. Jedoch scheiterte dieses Vorhaben und man verlor mit 18:27. Ein großer Dank vorab schon einmal an Alex Gensberger, der seine gesundheitsbedingte Handballpause unterbrach und für den verletzten Michael Voggenreiter einsprang.

Am Anfang der Partie fanden die Moosburger im Angriff kein Mittel gegen die großgewachsene Altenerdinger Abwehr und gerieten mit 0:3 ins Hintertreffen, ehe in der 9. Spielminute das erste Tor der Gastgeber zum 1:3 fiel. Altenerding legte sofort nach (1:4), ehe Daniel Kumpmann 2 Mal hintereinander einnetzen konnte (3:4). Dann zeigten die Gäste jedoch, warum sie zu den Top-Teams der Liga gehören und warfen in den nächsten 5 Minuten weitere 3 Tore.

Beide Abwehrreihen agierten aggressiv und ließen in den nächsten Minuten nichts mehr zu, wobei die Moosburger Herren auch immer wieder am Torwart scheiterten und ihn regelrecht warmschossen. Erst in der 19. Minute konnten die Dreirosenstädter wieder ein Tor erzielen (4:7).

Bis zur Halbzeit konnten die Altenerdinger dann immer wieder erfolgreich abschließen. Insgesamt war hier den Moosburgern das Glück zumeist auch nicht hold und eigentlich gut verteidigte oder geblockte Bälle fielen immer wieder dem starken Kreisläufer der Gäste in die Hände, welcher dann erfolgreich einnetzte. Im Angriff schlossen die Hausherren meist viel zu überhastet ab und so konnte sich Altenerding bis zur Halbzeit mit 7:13 absetzen.

In der Halbzeitpause wurde besprochen, dass man sich den Gästetorhüter beim Wurf besser anschauen solle, um nicht noch mehr hundertprozentige Chancen liegen zu lassen, weiterhin wollte man den unbedingten Kampfwillen noch einmal in die Waagschale werfen um das Spiel eventuell noch drehen zu können.

So begannen die Moosburger voll motiviert die zweite Halbzeit und konnten in der Abwehr sofort den Ball erobern und mit einem Gegenstoß einnetzen. Jedoch legten die Gäste in der Folge immer wieder nach und so kamen die Gastgeber nicht weiter als 6 Tore heran (9:15, 11:17, 13:19, 14:20).

Ab der 45. Minute konnten sich die Altenerdinger Biber weiter absetzen und die Moosburger „ballerten“, wie schon in der ersten Halbzeit, den gegnerischen Torhüter ab. Und so konnten sich die Gäste trotz Unterzahlsituationen weiter über 14:21, 15:23 und 17:25 zum Endstand von 18:27 absetzen und das Spiel letztendlich völlig verdient gewinnen.

Ein etwas zu hohes Ergebnis, hätte man besser und nicht so überhastet abgeschlossen.
Aber „hätte, wäre, wenn“ hilft nach dem Spiel nichts mehr und man muss jetzt in der kommenden Trainingswoche versuchen die letzten Fehler abzustellen, denn das nächste schwere Auswärtsspiel in Pfarrkirchen steht schon vor der Tür.

Es spielten:
Asim Ljubijankic (Tor), Sebastian Raspe (Tor), Daniel Kumpmann (4), Jakob Schäflein (1), Markus Voggenreiter (5), Philipp Welter (1), Alexander Gensberger (3), Jonas Schmid, Jakob Rieß, Felix Käser, Daniel Stuckenberger (2), Ferdinand Menzel (2), Robert Kleeberger.

Routenplaner

Start-Adresse eingeben



Drei Rosen Wetter

18°C

Moosburg

Bewölkt

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 17.70 km/h

Johann Kiermaier
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok