Keine Veranstaltungen gefunden

Niederlage im Vier-Punkte-Spiel – Altenerding vor der Brust

s_960_540_16777215_00_images_mannschaften_Saison_22-23_herren-22-23.jpg

In Pfaffenhofen trafen die Moosburger Handballherren zwar auf den bis dato sieglosen Tabellenletzten, doch wollte man das Spiel auf keinen Fall auf die leichte Brust nehmen, da die Gastgeber einige Duelle nur äußerst knapp verloren hatten.

Diese Einschätzung sollte sich dann auch bestätigen, denn in der Anfangsphase tat man sich insbesondere in der Defensive schwer. Glücklicherweise hatte Ferdinand Menzel einen Sahnetag erwischt und zimmerte einen Ball nach dem anderen aus dem Rückraum ins Tor des MTV. Auch als die Gastgeber ihn in die Manndeckung nahmen, traf man weiterhin die richtigen Entscheidungen und konnte sich nach einigen eroberten Bällen sogar bis auf 16:11 absetzen. Doch durch unnötige Hektik und die daraus resultierenden Ballverluste machte man sich das Leben selbst wieder schwer und brachte so nur einen knappen Vorsprung von 18:17 in die Pause.

Im zweiten Durchgang folgte dann ein kurzer Totaleinbruch, bei dem man vorne aus unerfindlichen Gründen die Nerven verlor und so innerhalb von vier Minuten einen 0:6-Lauf kassierte. Den Rückstand von 22:26 konnte die SGM zwar eine Viertelstunde vor Ultimo nochmal bis auf ein Tor reduzieren (26:27), doch schlussendlich waren die Gastgeber an diesem Tag abgezockter und gewannen verdient mit 34:37. Am Ende bleibt nur die Erkenntnis, dass man sich immer wieder selbst im Weg steht und bei Abrufen des vollen Potentials durchaus konkurrenzfähig in der Bezirksoberliga wäre. Doch mit Leistungen wie am vergangenen Samstag wird das Ziel „Klassenerhalt“ nur sehr schwer zu realisieren sein.

Zeit zum Jammern bleibt in jedem Fall nicht, denn am kommenden Samstag trifft das Team um Trainer Otto Holländer auf die Spvgg Altenerding. Nun will man nun unbedingt die Punkte in der heimischen Halle behalten. In den bisherigen Heimspielen zeigte man gegen die jeweiligen Gegner gute Leistungen, konnte sich dafür aber bislang nicht belohnen. Die Altenerdinger, welche letztes Jahr aus der Landesliga abgestiegen sind, stehen derzeit mit 6:8 Punkten im Tabellenmittelfeld und wollen ihr Pluspunktekonto weiter ausbauen, um mit den Abstiegsrängen nichts zu tun zu haben.

In den ausstehenden Trainingseinheiten wird nochmal Wert gelegt, die Absprachen in der Abwehr zu verbessern und um die technischen und Leichtsinnsfehler im Angriff abzustellen. Auch darf man sich gegen die „Biber“ keine Schwächephasen mehr leisten.

Die Mannschaft hofft auch dieses Mal auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der heimischen Albinhalle.

Für die SGM spielten:
Felix Ebertseder (Tor), Sebastian Raspe (Tor), Daniel Kumpmann (8/2), Ferdinand Menzel (8), Jakob Schäflein (4), Markus Voggenreiter (4), Marco Stütgens (4), Robert Kleeberger (3), Daniel Stuckenberger (2), Julian Hofrichter (1), Maximilian Damke, Tizian Gruber, Jakob Rieß

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.