Keine Veranstaltungen gefunden

Weitere Niederlage für die Moosburger Damen

s_960_540_16777215_00_images_mannschaften_Saison_19-20_Damen-19-20.jpg

Am vergangenen Samstag trat die Damenmannschaft der SGM beim Letztplatzierten TSV Taufkirchen/Vils an. Ein Sieg war Pflicht, aber es lief ein weiteres Mal schlecht für die SGM-Damen.

In der ersten Halbzeit konnte sich anfangs keine der beiden Mannschaften absetzen, allerdings legten die Damen des TSV Taufkirchen/Vils zum Ende einen 4:0-Lauf hin, während die Moosburgerinnen von ihren vier 7-Meter-Chancen nur eine einzige auch verwandelten. Die Abwehr stand gut, nur die Taufkirchener Kreisspielerin hatte man nicht immer unter Kontrolle. Vorne wurden die Spielzüge schön gespielt, jedoch fehlte es an der letzten Konsequenz - dem Abschluss. So ging es mit einem Spielstand von 8:11 für den Gegner in die Halbzeitpause.

Man nahm sich vor, nach der Pause von Anfang an konzentriert zu starten und den Vorsprung der Gegner wieder aufzuholen. Es sollten in der Abwehr vermehrt Bälle rausgefangen werden, da das gut klappte, aber zu selten gemacht wurde.

Jedoch kamen die Damen der SGM wie so oft in der zweiten Hälfte nicht richtig ins Spiel und die Damen des TSV Taufkirchen/Vils lagen nochmals einen 3:0-Lauf hin, wodurch sie mit 6sechs Toren Vorsprung auf einen Spielstand von 8:14 davonzogen. Ein Knackpunkt im Spiel ergab sich aber in der 37. Spielminute, als die Torfrau der Gastgeberinnen mit einer roten Karte vom Feld musste und so eine neue Torhüterin zwischen die Pfosten rückte. Ab diesem Zeitpunkt wachten die Moosburger Damen endlich wieder auf und versuchten mit aller Kraft, den Spielstand noch einmal zu drehen. Durch diesen Kampfgeist sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gelang es den Dreirosenstädterinnen letztendlich zehn Minuten vor Abpfiff, den Ausgleich zu werfen. Nun stand es also 16:16, woraufhin die gegnerische Mannschaft ihre Auszeit nahm. Obwohl man in der Folge aufgrund von Zeitstrafen gegen die Gastgeberinnen nochmals in Überzahl agieren durfte, nutzte man die sich bietenden Gelegenheiten nicht. Es scheiterte am Torabschluss und somit gab man das Spiel doch ein weiteres Mal aus der Hand. Die Moosburger Damen mussten schlussendlich eine bittere Niederlage von 16:18 einstecken.

Es spielten:
Jessica Ruppert (Tor), Nina Ebertseder (Tor), Johanna Taubmann, Franziska Gruber, Franziska Rommel (3/1), Maria Klein (3), Nina Sedlmeier, Julia Murr (4/2), Anja Schmidt (4), Nathalie Hösl (2).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.